Hilfskomitee der Siebenbürger Sachsen und evangelischen Banater Schwaben im Diakonischen Werk der EKD e. V.

 

Veranstaltungen

Das Hilfskomitee veranstaltet zur Pflege siebenbürgisch-sächsischer Kirchengemeinschaft und als besondere Hilfe zur kirchlichen Integration der Landsleute im Rhythmus von zwei Jahren „Siebenbürgisch - Sächsische Kirchentage“. Der 28. Kirchentag fand vom 7.-9. November 2003 in Heilbronn statt. (Siehe: Aktuelles)

Das Hilfskomitee nimmt an den Deutschen Evangelischen Kirchentagen aktiv teil. Dort vertritt es die Anliegen der spätausgesiedelten Gemeindeglieder und stellt sich selbst vor.

Das Hilfskomitee ist Mitglied im Konvent der ehemaligen evangelischen Ostkirchen und nimmt an deren Veranstaltungen teil, es ist auch Mitglied in der Evangelischen Kommission für Mittel- und Osteuropa der EKD ,die sich um die Koordination der Hilfen für die evangelischen Kirchen in diesen Ländern bemüht.

Das Hilfskomitee veranstaltet alljährlich Tagungen für aktive Pfarrer mit theologisch-diakonischer Thematik und für Laien und Theologen mit gesellschaftspolitischer Thematik zur besseren Integration von Spätaussiedlern aus Rumänien

Das Hilfskomitee vermittelt und koordiniert die geistlichen Dienste bei den jährlichen Heimattagen in Dinkelsbühl, bei Heimatortstreffen, Advent- und andern Feiern der Kreis- und Landesgruppen der Landsmannschaft.

Das Hilfskomitee verwaltet seine Stätte der Begegnung „Haus Lukas“ in Sajtoskal in Westungarn, nahe des Thermalbadeortes Bük. Es fördert die Begegnung zwischen den in der Heimat verbliebenen Gemeindegliedern und den in Österreich, Deutschland und der Schweiz lebenden Aussiedlern.