Gemeinschaft evangelischer Schlesier
 Hilfskomitee e.V.

 

Schlesischer Gottesfreund

Seit ihrer Gründung ist die Kirchenzeitung „Schlesischer Gottesfreund. Kirchliche Beiträge zu Ostfragen“ das publizistische Organ der GeS. Sie erscheint zur Zeit zwölf mal im Jahr in einer Stärke von in der Regel 20 DIN-A-4 Seiten und einer Auflage von 1.500 Exemplaren Der Name muss aus der Zeit nach Krieg und Vertreibung erklärt werden. Damals haben Pastoren in den Vertriebenen- und Flüchtlingsgottesdiensten häufig über Abraham gepredigt. Über ihn heißt es im 1. Buch Mose 12,1: „Geh aus deinem Vaterland und von deiner Freundschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen werde“.

Da Abraham im neutestamentlichen Jakobus-Brief 2,23 als „Freund Gottes“ bezeichnet wird, haben die evangelischen Schlesier ihre Kirchenzeitung „Schlesischer Gottesfreund“ genannt.